Seite wählen

Bekleidungseinzelhandel

Regionale Potenzialdaten für den Bekleidungseinzelhandel

Als Einzelhändler, Herrenausstatter oder Einzelhändler für Damenbekleidung sind soziodemographische Daten zum Absatz von Textilien als Bekleidung relevant und wichtig. Es gibt unterschiedliche Ansätze, Absatzpotenziale für Damen- Herren-, und Kinderbekleidung darzustellen. Die Daten werden in der Regel im Geomarketing oder für Business Intelligence Analysen genutzt.

soziodemographische Daten: Spektrum der Potenzialdaten

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Ansätze für Unternehmen aus dem Bereich der Textilien bzw. Textil Einzelhandel, soziodemographische Daten zu nutzen. An dieser Stelle die wichtigsten Daten:

soziodemographische Daten zur Bevölkerung

Die Verteilung der Einwohner und Haushalte auf der geographischen Ebene ist ein wichtiger Punkt. Das Datenspektrum zur Bevölkerung für Unternehmen aus dem Bereich Nahrungs- und Genussmittelhersteller:

Die Sortimentskaufkraft für den Bekleidungseinzelhandel

Ein alternativer Ansatz für soziodemographische Daten ist die Ermittlung des Absatzpotenzials mit Hilfe der Sortimentskaufkraft. Dabei stehen Sortimentsgruppen bzw. das Produkt im Vordergrund. Im Bereich der Bekleidung (ein Teil der non- Food Sortimente) sind die folgenden Unterteilungen möglich:

Die aufgeführten Produkte werden in Form einer Prognose zum Absatz in € für eine Region ausgewiesen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen dazu gerne kostenlose Probedaten zur Verfügung.

Einsatzmöglichkeiten der Daten zum Absatzpotenzial

Mit den Daten lassen sich unterschiedliche Analysen im Geomarketing realisieren. Mit Hilfe einer Kartographie Software wie Map&Market planner lassen sich soziodemographische Daten auf der digitalen Landkarte visualisieren. Die Anwendungsfelder gehen aber noch deutlich weiter.

Local Category Management 
Textil Einzelhändler können das Sortiment an die Kaufkraft und Zusammensetzung der Bevölkerung im Einzugsgebiet des Filialstandorts anpassen.

Mikromarketing
Marketingplanung auf feinräumiger, geografischer Ebene – für Deutschland bis auf Ebene der Straßendaten.

Regionale Marktanteilsberechnung
Die Filialumsätze können sortimentsbezogen mit den Prognosen zum Absatz verglichen werden.

Mehr Informationen, Probedaten (auch für soziodemographische Daten oder Firmenadressen) stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.