Seite wählen

Photovoltaik

Photovoltaik

Das Merkmal „Photovoltaik“ (PV) der Luftbildauswertungen behandelt die Erkennung von PV-Anlagen auf Gebäuden. Ausgewiesen wird ein Schätzwert für die projizierte Grundfläche der erkannten Photovoltaik-Anlage. Der Schätzwert wird jeweils aggregiert pro Adresse und pro Gebäude in separaten Datensätzen bereitgestellt. Im gewerblichen Bereich werden Firmenadressen mit PV-Anlage zur Verfügung gestellt. Im Privatbereich die Anschrift (ohne Namen).

Firmen mit PV-Anlagen

Die Luftbildauswertung zeigt die Fläche der PV-Anlage.

Im Beispiel (Abbildung 1) ist die Datengrundlage für das Merkmal visualisiert. Die Summe der Fläche aus den drei erkannten PV Anlagen wird für die untere Adresse/ das untere Gebäude im Bild ausgewiesen, für die Adresse/ das Gebäude oberhalb ist der Wert „0 m²“, da keine PV-Anlage vorhanden ist.

Datenqualität

Die Güte für die reine Erkennung von PV-Anlagen (Ist PV vorhanden: ja oder nein) beträgt dabei auf einem unabhängigen Testdatensatz mit über 1.200 Gebäuden mehr als 95%. D.h. dass von 100 Gebäuden, die tatsächlich eine PV-Anlage besitzen, statistisch über 95 Gebäude auch mit dem entsprechenden Merkmal (PV: ja) versehen werden. Bei einem Datensatz von 200 Adressen mit erkannter PV-Anlage wurde eine relative Abweichung des Flächenschätzwertes im Mittel (Median) aufcunter 22% bestimmt.

Wie können die Daten Photovoltaik genutzt werden?

Egal ob an einem privaten Haus oder auf einer gewerblichen Halle: Die Information, ob sich eine PV-Anlage auf dem Dach befindet, kann für viele Unternehmen interessant sein. So sind Hausbesitzer mit einer Solar- oder Photovoltaikanlage für Reinigungsunternehmen, Energieversorger oder Elektroinstallateure hochinteressant.

Für ein unverbindliches Angebot kontaktieren Sie uns gerne!