Seite wählen

PLZ8

PLZ8 für Deutschland

Die Einteilung nach PLZ-Gebieten ist, wie unter Gebietsgrenzen beschrieben, die wahrscheinlich wichtigste Gebietsstruktur für die Planung von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen, Standortplanung, Gebietsoptimierung und generelle Geomarketing Analysen. Die PLZ8 liefert dazu eine Basis Analysen auf feinräumiger Ebene, die über die Detailtiefe der PLZ5 hinausgeht. Als Alternative zu den postalischen Gebietsstrukturen kann auf die Geodaten der AGS Ebene zurückgegriffen werden.  

Was ist die PLZ8?

Ein häufiges Problem bei postalischen und administrativen Gebietsgrenzen: Die Gebiete sind häufig von der Fläche und der Bevölkerungszahl nicht miteinander vergleichbar. Abhilfe können Rasterzellen, wie das AZ Deutschland Raster oder Data Grid, verschaffen. Die PLZ8 bietet dazu den vielleicht besten Kompromiss: Es kann mit postalischen Gebietsgrenzen gearbeitet werden, und die Gebiete sind dennoch homogener, als bei der PLZ5 oder administrative Grenzen (wie die Gemeindeebene). Alle Postleitzahlen Deutschlands werden untergliedert – insgesamt gibt es rund 82.735 Gebiete mit durchschnittlich 500 Haushalten je PLZ Gebiet. Dabei passt die 8-stellige PLZ in bestehende PLZ- oder administrative Gebietsstrukturen und kann einfach in ein GIS (zum Beispiel RegioGraph Planung oder Map&Market planner integriert werden.

Das wichtigste zur PLZ8 Deutschland

Kombinierbare regionale Potenzialdaten

Die Homogenität der Gebiete ist das eine, das andere sind regionale, soziodemographische Daten, damit Planungen und Analysen eine Aussagekraft erhalten. Auch hier spielt die PLZ8 seine Stärken aus: Da die Gebiete passgenau auf andere Gebietsstrukturen passen, können Potenzialdaten kombiniert und auf der PLZ8 Ebene aufbereitet werden. Das Spektrum der Geodaten im Deutschlandpaket:

Anwendungsgebiete

Mit Hilfe der feinräumigen Gebietsgrenzen und entsprechenden regionalen Marktdaten, können unterschiedliche Analysen durchgeführt werden. Die häufigsten Anwendungsgebiete in der Übersicht:

  • Gebietsplanung und Gebietsoptimierung: Anpassungen der Gebietsstruktur im Außendienst oder im Service
  • Standortplanung: Identifikation potenzieller, neuer Standorte oder Optimierung bestehender Standorte.
  • Marketingplanung und Werbemittelverteilung: Clevere Streuung mit reduzierten Streuverlusten.

Die Vorteile beim Einsatz der PLZ8 in Kombination liegt auf der Hand: Geringere Kosten durch Vermeidung von Streuverlusten und teuren Fehlentscheidungen im Vertrieb. Zudem erhalten Entscheider durch Geomarketing eine wichtige Entscheidungshilfe.

Für mehr Informationen zu den Gebietsgrenzen oder regionalen Potenzialdaten, nehmen Sie einfach Kontakt auf.